AGB

Allgemeine Geschäftsbedingungen (AGB) :: Berlins Taiga (Stand: 01.01.2017)

 

Geltungsbereich

Diese Allgemeinen Geschäftsbedingungen regeln die Rechtsbeziehungen zwischen den Teilnehmern/Teilnehmerinnen (nachfolgend Kunden) an Touren (öffentliche Führungen und private Gruppenführungen) und sonstigen Aktivitäten von „Berlins Taiga“. Mit der Buchung erkennt der Kunde diese Bedingungen an.

Leistungen

Der Umfang der vertraglichen Leistungen ergibt sich aus der Leistungsbeschreibung der jeweiligen Tour von Berlins Taiga. Nebenabreden verlangen der schriftlichen Bestätigung durch Berlins Taiga.

Anmeldung/Anmeldebestätigung

Die Anmeldung erfolgt schriftlich per Online-Buchung, telefonisch, Brief oder E-Mail und wird durch eine schriftliche Bestätigung von Berlins Taiga rechtsverbindlich. Bei der Online-Buchung erfolgt durch das Ausfüllen des Anmeldeformulars und anschließender Bestätigung der Buchung die verbindliche Anmeldung des Kunden für die gewählte Tour. Die Bestätigung erfolgt per E-Mail an den Kunden und enthält ggf. weitere Informationen.

Kann eine Buchungsbestätigung durch Berlins Taiga infolge von Terminkollision oder aus sonstigen Gründen nicht erfolgen, ist Berlins Taiga berechtigt, die Anfrage an einen Kooperationspartner weiterzugeben. Alle weiteren Absprachen - insbesondere die vertragsrechtlichen – obliegen dem Kooperationspartner. Für einen vermittelten Auftrag übernimmt Berlins Taiga keinerlei Haftung.

Teilnahmegebühren und Zahlungsbedingungen

Der auf der Internetseite von Berlins Taiga ausgewiesene Betrag versteht sich inklusive der gesetzlichen Mehrwertsteuer von 19 Prozent. Die Bezahlung erfolgt je nach Buchungsform online über das Online-Buchungssystem Bookingkit oder durch eine Überweisung auf das Firmenkonto.

Bei privaten Gruppenführungen, die nicht über das Buchungssystem der Website www.berlinstaiga.de abgewickelt werden, ist innerhalb von 7 Tagen nach Rechnungsdatum die vollständige Rechnungssumme fällig. Erst nach der vollständigen Bezahlung der Tour hat der Kunde einen Anspruch zur Teilnahme an der Tour.

In Ausnahmefällen und nach Absprache mit Berlins Taiga ist eine Barzahlung vor Ort möglich. Der Betrag muss dann vor Beginn der Tour vollständig entrichtet werden.

Leistungen Dritter (Kosten für die Benutzung öffentlicher Verkehrsmittel, Eintrittspreise etc.) sind nicht im Entgelt enthalten, sofern dies nicht explizit vereinbart ist. Insbesondere gültige Fahrscheine für die Benutzung öffentlicher Verkehrsmittel sind vom Kunden selbstständig mitzubringen, sofern es für die vorgesehene Tour notwendig ist und z.B. in der Bestätigungsmail genannt wird.

Wartezeit

Die öffentlichen Führungen beginnen pünktlich zur angegebenen Zeit. Die Kunden müssen sich daher 15 Minuten vor Beginn der Tour am Treffpunkt einfinden. Erscheint der Kunde nicht zur vorgesehenen Zeit am Treffpunkt, ergibt sich kein Anspruch auf Rückerstattung des Entgeltes.

Bei privaten Gruppenführungen wartet der Gästeführer/die Gästeführerin 30 Minuten. Falls die Gruppe in diesem Zeitraum nicht erscheint, ist das gesamte Entgelt fällig. Die Gruppe kann sich im Falle einer Verspätung telefonisch bei Berlins Taiga melden, damit der Gästeführer/die Gästeführerin über die Verspätung informiert ist. Bei einem verspäteten Eintreffen der Kunden besteht kein Anspruch auf die ursprünglich vereinbarte Dauer der Tour. Die Tour kann sich entschädigungslos um die Dauer der Verspätung verkürzen, sodass das Programm vom ursprünglich verabredeten Programm abweichen kann. Die Entscheidung obliegt alleine dem Gästeführer/der Gästeführerin.

Haftungen

Berlins Taiga haftet nicht für die Leistungen Dritter (z.B. Transport durch Öffentliche Verkehrsmittel).

Bei der Teilnahme von Minderjährigen oder anderen aufsichtsbedürftigen Personen obliegt die Aufsichtspflicht alleine beim Kunden, nicht beim Gästeführer/ der Gästeführerin.

Berlins Taiga haftet nicht für eigenverantwortliche Sach- und Körperschäden der Kunden während der Tour, sowie für den Verlust oder den Schaden von Gegenständen der Kunden, es sei denn es liegt Vorsatz oder grobe Fahrlässigkeit seitens des Gästeführers/ der Gästeführerin vor.

Höhere Gewalt

Durch höhere Gewalt wie extreme Wetterereignisse, kurzfristigen Straßensperrungen, Polizeieinsätze bei z.B. Staatsbesuchen, Störungen im Betriebsablauf der Öffentlichen Verkehrsmittel oder anderen unvorhersehbaren Ereignissen kann der Gästeführer/ die Gästeführerin die vorgesehene Dauer der Tour verkürzen oder die Route der Tour ändern, wodurch das Programm vom vorgesehenen Programm abweichen kann.

Haftungsbeschränkungen

Für einige Objekt ist es zudem notwendig, eine Haftverzichtserklärung bzw. einen Haftungsausschluss gegenüber dem Eigentümer oder Besitzer des Objektes, als auch gegenüber Berlins Taiga abzugeben. Die Haftverzichtserklärung bzw. der Haftungsausschluss muss vor Betreten des Objektes vom Kunden eigenhändig unterschrieben werden.

Wichtige Bedingungen

Einige unserer Touren finden in oder auf besonderen Objekten bzw. Arealen statt, für die bestimmte Regeln gelten. Dies betrifft vor allem ehemals militärisch genutzte Objekte. Den Hinweisen von Berlins Taiga ist unbedingt Folge zu leisten.

Das Fotografieren ist bei einigen Objekten auf unseren Führungen untersagt. Diesbezügliche Hinweise und Anweisungen sind zu beachten. Den Anweisungen des Gästeführers/der Gästeführerin ist zwingend Folge zu leisten.

Film- und Videoaufnahmen oder die Benutzung eines Fotostativs sind grundsätzlich nicht gestattet. Bild- und Tonaufnahmen der Tour selbst und hierbei insbesondere der Person des Gästeführers/ der Gästeführerin sind nicht gestattet.

Stornierung einer Leistung durch den Kunden

Gilt bei privaten Touren:

Der Kunde kann jederzeit vor Beginn der gebuchten Tour ohne Angabe von Gründen von dieser zurücktreten. Maßgeblich ist der Eingang der Rücktrittserklärung beim Veranstalter. Der Rücktritt muss schriftlich erfolgen und von Berlins Taiga bestätigt werden.

Sollte ein Kunde verhindert sein, kann er eine Ersatzperson benennen, die anstatt seiner an der Tour teilnimmt.

Bei Stornierung seitens des Kunden werden folgende Stornierungskosten erhoben:

bis 7 Kalendertage vor Beginn der Tour fallen keine Stornierungskosten an.

bis 4 Kalendertage vor Beginn der Tour: 50% des Entgeltes,

weniger als 48 Stunden vor Beginn der Tour: 100% des Entgeltes

Bei Nichterscheinen ist das gesamte Entgelt zu entrichten, bzw. es erfolgt keine Erstattung des bereits gezahlten Entgeltes.

Eventuell anfallende Kosten Dritter, die durch die Stornierung vereinbarter Leistungen seitens Dritter entstehen, können dem Kunden in Rechnung gestellt.

Stornierung oder Kündigung einer Leistung oder Ausschluss von Kunden durch Berlins Taiga

Im Falle einer kurzfristigen Erkrankung des Gästeführers/der Gästeführerin bemüht sich Berlins Taiga um kurzfristigen Ersatz. Sollte trotz Bemühungen kein Ersatz gefunden werden, entfällt die Tour und es wird die Möglichkeit gegeben, an einem Ersatztermin teilzunehmen. Die Kunden werden umgehend über die in den Buchungsdaten erhobenen Daten (Telefon, Emailadresse) über die Absage und die Möglichkeit eines neuen Termins informiert. Im Fall der zeitlichen Verlegung der Tour können die Kunden zwischen der Teilnahme an dem ersatzweise angebotenen Termin und der Rückerstattung des eventuell schon überwiesenen Entgeltes wählen. Entscheidet sich der Kunde für den Ersatztermin, erhält er einen Gutschein im Wert der abgesagten Tour. Im Falle der vom Kunden gewünschten Rückerstattung des bisher gezahlten Entgeltes, wird die Erstattung unverzüglich durch Berlins Taiga veranlasst.

Berlins Taiga hat außerdem das Rücktrittsrecht, wenn bei öffentlichen Führungen bis 18 uhr des Vortages der Tour die Mindestteilnehmerzahl von 6 nicht erreicht wird. Auch in diesem Fall werden die Kunden informiert, bekommen einen Gutschein angeboten oder erhalten das gezahlte Entgelt zurückerstattet.

Weitergehende Ansprüche des Kunden gegenüber Berlins Taiga, insbesondere Schadensersatzansprüche (auch Stornierungsgebühren für Reise oder Hotelkosten) bei Änderungen oder Absage einer Tour, bestehen nicht.

Bei privaten Gruppenführungen müssen Abweichungen der angemeldeten und gebuchten Teilnehmerzahl von mehr als 10 Prozent bis spätestens 24 Stunden vor Beginn der Tour schriftlich (z.B. per Email) mitgeteilt und von Berlins Taiga bestätigt werden.

Bei Verringerung der Teilnehmerzahl seitens des Kunden ohne vorherige Stornierung bzw. Mitteilung ist Berlins Taiga berechtigt, das vollständige Entgelt in Rechnung zu stellen bzw. einzubehalten.

Bei einer nicht bestätigten Erhöhung der Teilnehmerzahl behält sich Berlins Taiga vor, die überzähligen Teilnehmer von der Tour auszuschließen, sollte die maximale Gruppengröße überschritten werden. Dies geschieht vor allem vor dem Hintergrund, dass Berlins Taiga insbesondere bei öffentlichen Führungen eine kleine Gruppengröße garantiert, damit die Qualität der Tour gewährleistet ist.

Kunden, die erkennbar unter dem Einfluss von berauschenden Mitteln oder Alkohol stehen, die die Durchführung der Tour oder anderer Veranstaltungen nachhaltig stören, sich unangemessen verhalten, sich oder andere Personen gefährden, den Anweisungen des Gästeführers/ der Gästeführerin nicht Folge leisten, die im Einzelfall erteilte Sicherheitsbelehrung von Berlins Taiga nicht akzeptieren oder die im Einzelfall abzugebenden Haftungsverzichterklärungen verweigern, kann die weitere Teilnahme bzw. der Aufenthalt in den betreffenden Objekten bzw. auf den betreffenden Arealen vom Gästeführer/ der Gästeführerin untersagt werden. Der Ausschluss soll nach Möglichkeit dann erfolgen, wenn die betreffende/n Person/en einmal abgemahnt worden ist/sind. Dem ausgeschlossenen Kunden wird das Entgelt nicht erstattet.

Datenschutz

Die Betreiber dieser Seiten nehmen den Schutz Ihrer persönlichen Daten sehr ernst. Wir behandeln Ihre personenbezogenen Daten vertraulich und entsprechend der gesetzlichen Datenschutzvorschriften sowie dieser Datenschutzerklärung.

Die Nutzung unserer Webseite ist in der Regel ohne Angabe personenbezogener Daten möglich. Soweit auf unseren Seiten personenbezogene Daten (beispielsweise Name, Anschrift oder E-Mail-Adressen) erhoben werden, erfolgt dies, soweit möglich, stets auf freiwilliger Basis. Diese Daten werden ohne Ihre ausdrückliche Zustimmung nicht an Dritte weitergegeben.

Wir weisen darauf hin, dass die Datenübertragung im Internet (z.B. bei der Kommunikation per E-Mail) Sicherheitslücken aufweisen kann. Ein lückenloser Schutz der Daten vor dem Zugriff durch Dritte ist nicht möglich.

Der Kunde ist damit einverstanden, dass die für die Buchung der vereinbarten Leistung zur Verfügung gestellten Daten von Berlins Taiga für die Kundenbetreuung verwendet werden dürfen.

Salvatorische Klausel

Sollten eine oder mehrere Bestimmungen dieser Vertragsbedingungen ungültig sein, bleibt die Gültigkeit der übrigen Bestimmungen bestehen.

---

Programm- und Entgeltänderungen sowie Änderungen in den Allgemeinen Geschäftsbedingungen bleiben vorbehalten.

Der Rechtsstand ist Potsdam. Es gilt ausschließlich deutsches Recht.

::Berlins Taiga::

www.berlinstaiga.de (DE) / www.berlinstaiga.com (EN)

info@berlinstaiga.de

Tel. +49 160 5 111 88 7

Holger Raschke

Weberplatz 6

14482 Potsdam