Potsdam Radtour: Große Zeitreise durch das sowjetische Potsdam (privat)

Am S-Bahnhof Griebnitzsee startet die geführte Fahrradtour durch Potsdam. In unmittelbarer Nähe beginnt das Villenviertel Neu-Babelsberg am Griebnitzsee, dass nach dem Ende des Zweiten Weltkrieges 1945 komplett evakuiert wurde, um hier die Delegationen für die Potsdamer Konferenz unterzubringen. Am ehemaligen „Little White House“, der Residenz von US-Präsident Harry S. Truman, erfahren wir, was dieser Ort mit den Atombomben von Hiroshima und Nagasaki zu tun hat.

Vorbei an der einstigen „Churchill-Villa“, wo der britische Premier Winston Churchill wohnte, geht es mit der Radtour zu dem Haus, das als "Stalin-Villa" in die Geschichte einging, da hier das sowjetische Staatsoberhaupt Josef Stalin untergebracht war. Am UNESCO-Welterbepark Babelsberg überqueren wir die Parkbrücke in die ehemalige DDR-Enklave „Klein Glienicke“, die sich bereits auf Westberliner Gebiet befand und komplett eingemauert war. Hier geht es u.a. darum, wie der Alltag für die Bewohner im Schatten der Mauer war.

Entlang des ehemaligen Mauerstreifens radeln wir für einen kurzen Augenblick in das ehemalige Westberlin, dass an der Glienicker Brücke endete. Die Brücke nach Potsdam wurde als „Agentenbrücke“ weltberühmt. Wir folgen dem einstigen Mauerstreifen in den UNESCO-Welterbepark „Neuer Garten“. Hier fand im Sommer 1945 im Schloss Cecilienhof die „Potsdamer Konferenz“ statt.

Anschließend machen wir einen kurzen Abstecher in das ehemalige KGB-Geheimdienststädtchen. Neben der imposanten KGB-Zentrale befand sich hier ein Untersuchungsgefängnis des sowjetischen Geheimdienstes.

Zurück auf dem Mauerweg erreichen wir eine ehemalige Grenzübergangsstelle mit dazugehörigen Wachturm. Von hier ist es nicht weit zu den „Roten Kasernen“, die zusammen mit anderen Kasernen im Potsdamer Norden während der DDR-Zeit von Tausenden Sowjetsoldaten bevölkert wurden.

Die Kolonie Alexandrowka mit ihren russischen Holzhäusern aus dem 19.Jahrhundert bezeugt, dass die deutsch-russischen Beziehungen viel weiter zurückliegen und nicht erst in der sowjetischen Ära aufkamen.

Die Radtour durch Potsdam führt nun in Richtung Innenstadt durch Stadtteile, die früher vor allem durch sowjetische Kasernen geprägt waren. Hier versuchen wir die letzten Spuren ihrer Präsenz zu entdecken.

Am UNESCO-Welterbepark Sanssouci machen wir einen kurzen Abstecher zum Schloss Sanssouci. Sogar das Schloss des preußischen Königs Friedrich der Große hat auch eine sowjetische Geschichte.

Zurück in der Innenstadt geht es noch zum zentralen sowjetischen Ehrenfriedhof am Bassinplatz.

Abschließend führt die Radtour wieder zurück zum S-Bahnhof Griebnitzsee.

Die gesamte Fahrradtour hat eine Länge von rund 20 Kilometer. Wer lieber eine kürzere 11 Kilometer Radtour machen möchte, klickt hier.

Das sagen unsere Gäste

+++ Für diese ganz neue Stadtführung haben wir noch keine Bewertung. Das sollte schnellstmöglich geändert werden. Also Tour buchen und uns ein Feedback zukommen lassen! +++

Potsdam Radtour: Große Zeitreise durch das sowjetische Potsdam anfragen

Hier bitte Fragen und/oder gewünschtes Datum, Anzahl der Teilnehmer und sonstige Informationen angeben

Weitere Kontaktmöglichkeiten

Telefon, WhatsApp, Telegram, Facebook Messenger
+49 160 5111 887

Kurz & Knapp

Treffpunkt:

S-Bahnhof Griebnitzsee, Ausgang Rudolf-Breitscheid-Straße.

Endpunkt:

Ausgangspunkt, S-Bahnhof Griebnitzsee

Dauer:

ca. 4 Stunden, etwa 20 Kilometer Strecke – individuelle Absprachen sind möglich!

Die Tour findet selbstverständlich bei jedem Wetter statt. Bitte an adäquate Kleidung und Wasser denken.

Preis:

179 € pro Gruppe (max. 15 Personen) - größere Gruppen sind auch möglich, dann bitte vorab kontaktieren.

Zuzüglich zu den Guide-Kosten kommen noch die Leihgebühren für die Fahrräder (12 €/ Tag bzw. 10 € ermäßigt). Die Räder werden vom örtlichen Fahrradverleih geliehen und sind verkehrssicher. Bei Fragen bitte bei uns melden.

Sprache:

Deutsch


Warum mit Berlins Taiga?

+ eine privat geführte Radtour exklusiv nur für Sie

+ einen sympathischen, lokalen und zertifizierten Guide

+ eine spannende Tour durch Potsdam vom Spezialisten für Touren zur sowjetischen Geschichte in der Region

+ einen außergewöhnlichen Überblick über Potsdam, die bekanntesten Sehenswürdigkeiten und versteckten Highlights

+ eine Buchungsbestätigung per Email mit weiteren Informationen

Gutschein kaufen

Gutscheine von Berlins Taiga sind eine tolle Geschenkidee. Mit unseren Gutscheinen kann man anderen eine Freude bereiten, denn sie berechtigen zur Teilnahme an unseren spannenden Touren und Stadtführungen. Dafür einfach den gewünschten Betrag zusammenstellen und kaufen. Falls es Fragen dazu gibt, bitte die verschiedenen Kontaktmöglichkeiten nutzen.

Gutschein kaufen